2. Ligawettkampf in Forst

Autor: Jannik Späth am 21.05.2012
Kategorie: Triathlon

Am gestrigen Sonntag fand in Forst das zweite Ligarennen der 1. LBS Landesliga statt.

Dieser Wettkampf wurde im Teammodus ausgetragen. Das heißt alle 20 sec wurde eine Mannschaft (bestehend aus fünf Athleten) aus die 1000m lange Schwimmstrecke geschickt. Optimalerweise bleibt das Team hier dicht beisammen und die besseren Schwimmer geben den schlechteren Schwimmern Wasserschatten. Die 22km lange Radstrecke bestand aus zwei Runden mit jeweils zwei Wendepunkten und einer Brücke, war jedoch ansonsten topfeben. Zum Abschluss musste das Team auf die 7,5km lange Laufstrecke. Im Ziel wird die Zeit beim vierten Athleten gestoppt. Diese Zeit fließt dann in die Wertung ein.

So...und nun zu unserem Wettkampf.
Wir starteten als neuntes Team. Geplant war, dass ich vorne Schwimme und José, als weiterer guter Schwimmer von hinten "absichert". Da unser Schwimmen jedoch alles andere als optimal verlaufen sollte, kam es schon auf den ersten Metern zu Unplanmäßigkeiten.

Als ich nach ca. 100m das erste Mal in Rückenlage wechselte sah ich, dass unser absichernder Schwimmer "etwas" vom Kurs abgekommen war und ca 50m neben uns schwamm. Bis zur ersten Boje bemerkte er sein Faux Pas und reihte sich wieder in unsere Stafette ein.

Nach ca. 300m wurden wir von einem hinter uns startenden Team überholt. Das wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn wir nicht total die Ordnung verloren hätten. José überholte nun gemeinsam mit deren ersten Schwimmer unser gesamtes Team und ich bekam unbemerkterweise einen neuen Hintermann, was zur Folge hatte, dass ich nicht mehr meinem Mannen Wasserschatten spendete sonderen einem teamfremden. Dies bemerkte ich jedoch leider erst in der Wechselzone als ich lang (und José noch länger) auf unsere Mitstreiter warten mussten.

Da die nächsten zwei den dritten leider auch verloren hatten, hat sich unser Team im Wasser bis auf 1:30 min auseinander gedehnt. Schade....hier gibt es auf jeden Fall Optimierungsbedarf!




Das Radfahren lief, bis auf einer absolut beunrechtigten Zeitstrafe wegen Windschattenfahren, richtig gut und wir konnten die 22km in unter 30 Minuten zurücklegen.



Auch das Laufen lief aus Sicht des Teams sehr gut und wir konnten Plätze gut machen. Ich konnte dem Tempo meiner Teamkollegen jedoch schon 300m nicht mehr folgen und so stand schnell fest, dass ich derjenige sein werde, der nicht in die Wertung kommt.


Auch wenn meine Zeit von 29:19 min auf 7,5 km gar nicht sooo schlecht war, hatte ich leider keine Chance dem Team zu folgen.

Dank der unberechtigten Zeitstrafe von einer Minute verfehlten wir die Top Ten und landeten wir auf dem 12. Platz

Nun ist erstmal drei Wochen Wettkampfpause. Bis zum nächsten Wettkampf hoffe ich, dass ich mein neues Rad + Laufräder bekomme und versuche an meiner Laufschwäche zu feilen!

Bis dann
Viele Grüße Jannik



Zurück zur Übersicht